Herzlich Willkommen

Sie suchen Begleitung für sich oder Ihr Team.

Etwas steckt fest oder hindert Sie, Ihre Arbeit zu tun.

Die Zusammenarbeit mit Kolleg*innen läuft nicht so, wie Sie sich das wünschen.

Die Performance Ihres Teams soll sich verbessern.

Sie sind irritiert oder verunsichert von äußeren, störenden Faktoren.

Eigene Fähigkeiten und Projekte kommen nicht zur vollen Geltung.

Konflikte im Team oder mit der Leitung behindern die Erreichung von Zielen .

Wie wäre es, wenn all das gelöst wäre?

Wenn sie solche oder ähnliche Fragen in Beruf oder Alltag beschäftigen, sind sie nicht alleine. Ich begleite Sie gerne.

Supervision & Coaching

Beratung in der Arbeitswelt trägt viele Namen. Supervision, Coaching, Training, Mentoring, Karriereberatung. Alle diese Formen nehmen die Situation des Kunden in den Blick, setzen die subjektive Situation in Beziehung zu äußeren Strukturen, beleuchten Arbeitsprozesse, überprüfen und setzen neue Ziele und tragen so zu einer besseren Performance bzw. Bewältigung der Arbeit bei.

Supervision und Coaching unterscheiden dabei lediglich in ihrer Herkunft. Während die Supervision sich als Beratungsform in der Sozialarbeit und Therapie zur besseren Bewältigung der Arbeit entwickelte, etablierte sich das Coaching in der Wirtschaft als Mittel zur individuellen Leistungssteigerung bzw. zur Förderung und Optimierung von Arbeitsprozessen bis hin zur Karriereplanung und -beratung.

Jeder Supervisions- oder Coachingprozess hat einen individuellen Verlauf. Er passt sich an die Ziele des Kunden an. Wir beginnen mit dem, was schon da ist und erweitern schrittweise neue Denk- und Handlungsmöglichkeiten.

Folgende Aspekte können Inhalt von Supervision und Coaching sein:

  • Klären der Berufsrolle
  • Konflikte mit Kolleg*innen
  • Orientierung im Arbeitsfeld
  • Persönliche Zielsetzung und Profilbildung
  • Strukturelle Faktoren in Organisationen
  • Blockaden im kreativen Prozess
  • Teamentwicklung
  • Begleitung von kollegialer Beratung
  • und vieles mehr …

Beratungsformen

  • Einzelsupervision/ Einzelcoaching
  • Gruppensupervision
  • Teamsupervision

Themen und Schwerpunkte

Da ich langjährige Berufserfahrung im sozialen Bereich habe, kenne ich die Strukturen und Arbeitsbedingungen von dort am besten. In diesen thematischen Feldern fühle ich mich zu Hause. Und sie erweitern sich mit jedem einzelnen Beratungsprozess

  • Teamstrukturen, gruppendynamische Strukturen nach E. Stahl und Riemann/ Thomann
  • Erlebensbezogenes Denken nach Gene Gendlin und Evelyn Fendler-Lee
  • Habitusanalyse nach P. Bourdieu und K. Gröning
  • Personzentrierte Beratung nach Carl Rogers
  • Kommunikation und gelungenes Feedback
  • Prozessanalyse und Aspekte des Verstehens
  • Atem-, Stimm- und Sprechtechniken nach E. Rabine
  • Kreativitätstechniken
  • Moderationstechniken
  • Tools aus dem Zeitmanagement
  • Freiraum schaffen für künstlerische Prozesse

Orte

Einzelgespräche finden bei mir zuhause in Würzburg-Heidingsfeld statt. Wenn es den Beginn einer Beratung erleichtert, fahre ich auch gerne raus. Im Bereich von Unterfranken ist das gut möglich.

Zudem biete ich Online-Beratung an.

Gruppen- und Teamsupervision können nach Vereinbarung in den Räumlichkeiten des Teams oder an einem anderen dafür gemieteten Ort stattfinden.

Kontakt

Kontaktieren Sie mich unter telefonisch unter +49 179 940 55 75

Mails gehen an m.schneider_79@gmx.de


Focusing

Quelle: Pixabay

The Order Of Carrying Forward

Von den vielen Werkzeugen des Coachings liegt mir Focusing am meisten am Herzen.

Verweilen mit dem, was gerade körperlich spürbar ist, aber noch nicht ausgedrückt werden kann, das ist der Kern von Focusing. Entwickelt hat diese Methode Gene Gendlin (1926-2017), Philosoph und Psychotherapeut, indem er für Carl Rogers hunderte Gesprächsprotokolle auswertete und dabei bemerkte, dass hilfreiche Schritte immer dann stattfanden, wenn die Personen in einer bestimmten Art und Weise mit sich im Kontakt waren. Daraus entwickelte er Focusing, entdeckte das Phänomen des Felt Sense und die Fortsetzungsordnung (order of carrying forward).

Der Körper impliziert den nächsten Schritt

Erleben Sie, wie der Körper eine Situation wahrnimmt. Lassen Sie sich auf das ein, was sie schon immer gespürt haben und keine Worte dafür gefunden haben. Finden Sie neue, frische Lösungsschritte, die implizit schon da sind und in einer stimmigen Weise ihren Weg fortsetzen.

Angebote


Einzelberatung für

  • persönliche Themen, die eine stimmige Lösung brauchen
  • Entscheidungen
  • festgefahrene Situationen
  • Bedeutungen finden für das „komische Gefühl im Bauch“



Workshops für Gruppen und Konferenzteilnehmer

  • Entspannung, Auszeit – etwas für sich selbst tun
  • Innere Ruhe finden – Anhalten im Alltag
  • Freiraum schaffen – Erkennen was jetzt wichtig ist
  • Ein Thema für sich selbst weiterentwickeln (z.B. Thema der Tagung)
  • Thinking At The Edge (TAE)


Focusing-Einsteigerkurs (20 Stunden)

  • Grundhaltung im Focusing
  • Die sechs Focusing-Grundschritte
  • Innere Achtsamkeit
  • Freiraum schaffen
  • Felt Sense
  • Begleiten und Zuhören

Gesang und Stimmtraining

Sprechen und Singen mit Leichtigkeit

Quelle: Pixabay

Auf Grundlage der Rabine-Methode, begleite ich Sängerinnen und Sänger auf dem Weg zu einer flexiblen, kraftvollen Stimme. Jeder dieser Wege ist anders und beginnt mit dem, was ein Mensch aus der Erfahrung mit dem Singen mitbringt. Wir können darauf vertrauen, dass der Körper uns die Richtung zeigt, uns hilft die momentanen Grenzen zu spüren und damit weiterzugehen. So entsteht Spaß und Freude am Singen.

Diesen Weg zu gestalten, dafür bin ich da.

 

Angebote

Einzelstunden

  • leichter atmen
  • die eigene Stimme finden
  • Stimme kräftigen
  • den Körper als Wegweiser erleben
  • Lieder erarbeiten – Emotion und Ausdruck gestalten
  • interpretieren und experimentieren
  • Probestunde kostenlos



Workshops

  • leichter Atmen und Sprechen
  • Freude am Singen
  • Improvisation in der Gruppe

Über mich

Michael Schneider
Jahrgang 1979
Supervisor
Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
Focusing-Berater (DAF)
Stimm-Trainer


Ein paar Eckdaten

  • seit Mai 2018 Masterstudium Supervision und Beratung in Bielefeld
  • seit 2015 freiberuflich tätig als Focusing-Berater und Coach
  • seit 2005 beschäftigt in der Kirchlichen Jugendarbeit (kja) der Diözese Würzburg
  • 2005 Diplom Soziale Arbeit (FH)
  • 1979 geboren in Würzburg

Das Unsagbare muss nicht unsagbar bleiben

Seit ich Focusing und erlebensorientiertes Denken kennengelernt habe, weiß ich, wie lohnend es ist, mit dem zu Verweilen, was spürbar ist, aber noch nicht gesagt werden kann. Es ist eben erstmal ein punktpunktpunkt. Und dann steckt dort vieles drin.

Denken und Erleben, Verweilen und Weitergehen, in der Mitte sein und nach außen wirken, Bedeutung verstehen und Dinge fortsetzen. Das sind ein paar Beispiele dessen, was sich im Leben rhythmisch ausdrückt. Diese Pendelbewegung interessiert mich. Sie bringt neue Schritte hervor, frische Möglichkeiten zur Veränderung, neue Details zur Fortsetzung eines Projekts oder zur Lösung eines Problems.